Deutsche Kirchen verlieren 2018 430.000 katholische und protestantische Mitglieder.

Deutsche Kirchen verlieren 2018 430.000 katholische und protestantische Mitglieder.

Kirchen
Sowohl die katholische als auch die protestantische Kirche verloren im vergangenen Jahr über 200.000 Mitglieder. Die Verluste haben die Kirchen hart getroffen, da die Mitglieder beider Kirchen bis zu 9% ihres steuerpflichtigen Einkommens als Kirchensteuer zahlen. Die katholische Kirche Deutschlands verlor 216.078 Mitglieder und die evangelischen Kirchen rund 220.000 im Jahr 2018, so die am Freitag von der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) veröffentlichten Daten. Insgesamt sind noch rund 23 Millionen Bundesbürger Mitglieder der katholischen Kirche und 21,14 Millionen Mitglieder der protestantischen Kirchen. Die beiden Gruppen machen 53,2% der Gesamtbevölkerung des Landes von über 83 Millionen Menschen aus. Hans Langendörfer, Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, bezeichnete die Zahlen vom Freitag als "beunruhigende" Statistik. "Jede Abfahrt tut weh", sagte Heinrich Bedford-Strohm, Präsident der EKD. "Da die Menschen heute,…
Read More